Protokolldatei der Datenaufbereitung

Antwort

Das Herstellerspezifische Schnittstellen Protokoll kann nur unmittelbar nach Ausführung der HSS erzeugt und gespeichert werden. Haben Sie das Herstellerspezifische Schnittstellen Protokoll nicht erstellt, und tritt ein Fehler beim Import der Daten auf, können Sie im Nachgang die Protokolldatei der Datenaufbereitung erzeugen.

  1. Klicken Sie in der Gruppe SmartAnalyzer auf Start.
  2. Es öffnet sich das Fenster "App Workflow". Alle importierten Apps, die über einen App Workflow verfügen, werden angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die verwendete App. Der Workflow der App wird angezeigt.
  4. Im Workflow der App klicken Sie auf Importierte Daten aufbereiten.
  5. Das Fenster "Importierte Daten aufbereiten" wird geöffnet.
  6. In der Spalte "Ausgabe" klicken Sie in der Zeile der fehlerhaften Datenaufbereitung auf die Anzahl der ausgegeben Tabellen.
  7. Das Fenster "Ausgabedateien vorbereiten" wird geöffnet.
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Protokoll anzeigen.
  9. Im neu geöffneten Fenster werden die Eintragungen des Protokolls angezeigt. Klicken Sie nun oben links auf das Symbol Speichern unter.
  10. Standardmäßig wird die Protokolldatei im Mandantenordner "..\Andere.ILB" abgelegt.
  11. Vergeben Sie einen eindeutigen Dateinamen für das Protokoll z. B. "Datenausgabe.log".
Email Drucken