Wie soll die Microsoft SQL Server Datenbankanbindung mit XBRL Publisher vorgenommen werden?

Antwort

Hinweis:
Wir empfehlen, diese Einstellungen von einem erfahrenen
Microsoft© SQL Server Anwender (Administrator) durchführen zu lassen. Gerne erläutern wir alle Details in einem eingehenden Online-Seminar für Administratoren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Seminarangebot.

Wenn Sie bereits mit XBRL Publisher arbeiten und damit Daten in der internen Derby Datenbank von XBRL Publisher gespeichert sind, müssen diese Daten nach der Umstellung auf eine externe Microsoft© SQL Datenbank in diese neue Microsoft© SQL Datenbank überspielt werden.

  • Dazu legen Sie vor der Umstellung eine komplette Datensicherung in XBRL Publisher über das Menü Datei - Datensicherung erstellen an. Dabei werden die Daten aus der internen Derby Datenbank automatisch gesichert.
  • Führen Sie nun die Umstellung auf die Microsoft© SQL Datenbank durch und spielen danach die Datensicherung wieder zurück (in XBRL Publisher über das Menü Datei - Datensicherung wiederherstellen). Die Daten werden in die verwendete Microsoft© SQL Datenbank eingespielt.

Die Anbindung einer Microsoft© SQL Server Datenbankanbindung muss folgendermaßen vorgenommen werden:

1. Laden Sie bitte die folgenden Programme runter und installieren Sie diese:

  • Microsoft© SQL Server bzw. Microsoft© SQL Express ab Version 2012
  • Microsoft© SQL Server Management Studio und Microsoft© SQL Server Configuration Manager (Microsoft© SQL Server Management Studio muss in den neueren Versionen im Nachhinein runtergeladen werden über den Installationsassistenten und Microsoft© SQL Server Configuration Manager ist in den neueren Versionen bereits enthalten)

Hinweis:
Stellen Sie bitte sicher, dass in Ihrem SQL Server generell die SQL-Server-Authentifizierung erlaubt ist. Sie finden diese Einstellung in den Eigenschaften des SQL-Servers im Menüpunkt Sicherheit. Dies kann, muss aber nicht zwingend während der Installation erfolgen (d. h. für die Administration des SQL Servers reicht die Windows-Authentifizierung) und kann im Nachhinein in den Sicherheisteinstellungen der Instanz aktiviert werden.

2. Nehmen Sie die notwendigen Einstellungen im SQL Server Configuration Manager vor:

  • Klicken Sie auf SQL-Server-Netzwerkonfiguration - Protokolle für SQL Express - TCP/IP.
  • Im Fenster "Eigenschaften TCP/IP" aktivieren Sie zunächst in der Registerkarte "Protokoll" das TCP/IP-Protokoll. Wählen Sie hierzu für die Option "Aktiviert" die Antwort "Ja" aus:

  • Tragen Sie in der Registerkarte "IP-Adressen" im Bereich "IPAll" den TCP-Port "1433" ein:

  • Bestätigen Sie mit OK.
  • Starten Sie bitte den SQL-Server oder den SQL-Server Dienst neu, damit diese Änderungen wirksam werden.

Hinweis:

  • In der Konfiguration des Microsoft© SQL Servers muss der Port 1433 für den Native Client freigeschalten werden.
  • Der Port 1433 darf durch die Firewall nicht blockiert werden, ggf. muss er dort freigegeben werden.

3. Legen Sie eine Datenbank im SQL Server Management Studio an:

  • Starten Sie SQL Server Management Studio.
  • Legen Sie eine neue Datenbank an: Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf Datenbank. Wählen Sie nun Neue Datenbank aus.
  • Im Fenster "Neue Datenbank" klicken Sie die Option Allgemein an. Vergeben Sie nun einen Datenbanknamen z. B. "ebilanz" – die gleiche Bezeichnung wird später in der Konfiguration von XBRL Publisher eingetragen. Hierbei ist zwingend die Groß- und Kleinschreibung zu beachten.

  • Aktivieren Sie in den Servereigenschaften die Option SQL Server- und Windows-Authentifizierungsmodus.
    Bitte beachten Sie:
    Sofern Sie Microsoft SQL Server 2016 oder höher im Einsatz haben, können Sie die Art der Serverauthentifizierung u. U. nicht mehr direkt bei der Installation von Microsoft SQL Server festlegen. Es ist zwingend erforderlich, dass Sie dann nach der Installation von Microsoft SQL Server im Dialog "Servereigenschaften" unter "Sicherheit" die Option SQL Server- und Windows-Authentifizierungsmodus aktivieren.

  • Bestätigen Sie mit OK.

4. Legen Sie im SQL Server Management Studio eine neue Anmeldung für Benutzer an:

  • Legen Sie für diese Datenbank eine neue Anmeldung an: klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Sicherheit. Wählen Sie danach Anmeldungen - Neue Anmeldung aus.
  • Im Fenster "Anmeldung - Neu" klicken Sie die Option Allgemein an. Vergeben Sie einen Anmeldenamen z. B. "XBRL Publisher".
  • Aktivieren Sie die SQL-Server-Authentifizierung. Sie dürfen nicht die Windows-Authentifzierung aktivieren!
  • Vergeben Sie ein Kennwort.
  • Sie dürfen keinen Haken bei "Kennwortrichtlinie erzwingen" setzen!

  • In der Option Benutzerzuordnung setzen Sie nachfolgende Berechtigungen:
  • Aktivieren Sie die Datenbank "ebilanz" indem Sie den entsprechenden Haken setzen.
  • Unter "Mitgliedschaft in Datenbankrolle für ebilanz" aktivieren Sie den Benutzer als "db_owner". Weiterhin vergeben Sie hier auch die Berechtigung "public".

  • Bestätigen Sie mit OK.

Hinweis:
Kontrollieren Sie, ob in Ihrem SQL Server generell die SQL-Server-Authentifizierung erlaubt ist. Sie finden diese Einstellung in den Eigenschaften des SQL-Servers im Menüpunkt Sicherheit.

5. Legen Sie im SQL Server Management Studio einen neuen Datenbankbenutzer an:

Durch die Benutzerzuordnung zur Datenbank "ebilanz" in Schritt 3 wird üblicherweise automatisch der benötigte Datenbankbenutzer erstellt. Sollte dies nicht erfolgt sein, legen Sie diesen Benutzer bitte manuell an:

  • Legen Sie einen neuen Benutzer für diese Datenbank an: unter Datenbanken - ebilanz - Sicherheit klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Benutzer - Neuer Benutzer.
  • Im Fenster "Datenbankbenutzer - Neu" geben Sie in der Option Allgemein einen gleichlautenden Benutzernamen und Anmeldenamen ein. Es ist kein Standardschema notwendig.
  • Unter Mitgliedschaft klicken Sie bitte "db-owner" an (der Benutzer benötigt volle Zugriffsrechte auf die Datenbank).

  • Bestätigen Sie mit OK.

6. Konfigurieren Sie XBRL Publisher für die Nutzung mit Microsoft© SQL-Server:

  • Starten Sie XBRL Publisher und rufen Sie den Menüpunkt Fenster - Einstellungen - Datenbank auf.
  • Ändern Sie die "Vorlage" von "Derby (embedded)" auf "Microsoft SQL Server".
  • Tragen Sie im daraufhin angezeigten Fenster "SQL Server Angaben" nacheinander den Namen des SQL Server Hosts und das zu verwendende Schema (d. h. den Namen der zu verwendenden Datenbank z. B. "ebilanz") ein. Die Frage nach der Benutzung der Windows-Authentifizierung beantworten Sie bitte mit NEIN.
  • Anschließend tragen Sie bitte den Datenbank-Nutzernamen (siehe Punkt 4) und dessen Passwort ein und bestätigen mit OK.
  • Die Felder "JDBC url" und "JDBC Treiber Klasse" werden dadurch automatisch befüllt.
  • Ebenfalls befüllt wird das Feld "Datenbank Typ" mit dem so zu belassenden Wert "SQLServer".

  • Klicken Sie auf Anwenden, um zu überprüfen, ob die Verbindung zur Datenbank hergestellt werden kann. Sollte dies nicht der Fall sein, überprüfen Sie bitte die eingegebenen Verbindungsdaten.
  • Bestätigen Sie mit OK.
  • Starten Sie bitte XBRL Publisher neu, damit diese Änderungen wirksam werden.

Hinweis:
Nutzen Sie im MS SQL-Server eine benannte Instanz, müssen Sie nach dem Namen des Datenbank-Servers bzw. dessen IP-Adresse noch die Instanz angeben im Feld "JDBC url",
z. B. "jdbc:sqlserver://SQLSERVER\INSTANZ:1433;databaseName=ebilanz".
Bei einer Standardinstanz reicht die Angabe des Datenbank-Servers bzw. dessen IP-Adresse.
Ausnahme
: Wenn Sie Microsoft© SQL Express verwenden und bei der Installation standardmäßig die benannte Instanz "SQLEXPRESS" erstellen lassen, ist auch hier die Angabe des Datenbank-Servers im Feld "JDBC url" ausreichend,
z. B. "jdbc:sqlserver://localhost:1433;databaseName=ebilanz".

Wird ein Proxy Server genutzt, müssen auch die entsprechenden Einstellungen in XBRL Publisher vorgenommen werden. Unter Fenster - Einstellungen Netzwerkverbindungen können diese Einstellungen vorgenommen werden. Weitere Informationen zur Konfiguration dieser Netzwerkverbindungen finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Einrichtung einer Microsoft© SQL Datenbank finden Sie auch im XBRL Publisher Administratorhandbuch. Dieses Handbuch finden Sie im Ordner "Dokumentation" im Installationsverzeichnis von XBRL Publisher oder auch auf der Installations-CD.

Email Drucken